Drogen- und Jugendberatungsstelle Spitalstr. 68, 79539 Lörrach, Tel.: 07621/20 85, Fax: 07621/2643, info@drogenberatung-loerrach.de

Haftungsausschluss

Haftungsausschluss für die Onlineberatung von der Jugend- und Drogenberatungsstelle Lörrach


1. Inhalt des Onlineangebotes
Die verantwortliche Einrichtung (Jugend- und Drogenberatungsstelle Lörrach) übernimmt keinerlei Garantie für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Einrichtung, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargestellten Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Einrichtung kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.
Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die Einrichtung behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zulöschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches der Einrichtung liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem die Einrichtung von den Inhalten Kenntnis haben und es ihnen technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Die Einrichtung erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die
Urheberschaft der gelinkten / verknüpften Seiten hat die Einrichtung keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert sie sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten / verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Datenschutz
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.
Unser Web-Hoster erstellt im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben Server-Logfiles und anonyme Zugriffsstatistiken, die Daten wie IP-Adresse, Browser, Referrer und Zeitpunkt des Abrufs unserer Seiten enthalten. Diese Daten werden von uns nicht ausgewertet.
Unsere Seiten verwenden sogenannte Session-Cookies, um Antworten des Systems dem Aufrufer zuordnen zu können. Die meisten Inhalte können jedoch auch benutzt werden, ohne Cookies zu akzeptieren.

4. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

  • Die Drogen- und Jugendberatungsstelle Lörrach des Arbeitskreises Rauschmittel e.V. ist zuständig für alle Menschen aus dem Landkreis Lörrach, die Probleme mit illegalen Drogen haben sowie für deren Angehörige und Bezugspersonen.
    Über unser Angebot KiSEL bieten wir sozialpädagogische Gruppen und Einzelbetreuungen für Kinder und Jugendliche aus suchtbelasteten Familien an.
    Speziell für Jugendliche im Alter von 15 bis 21 Jahre führen wir Anti-Gewalt-Trainings durch. Ausführliche Informationen über unser Beratungsangebot erhalten Sie unter „Was bieten wir an?“.

    Wir stehen unter Schweigepflicht. Außerdem besteht auch die Möglichkeit, sich anonym beraten zu lassen.
  • • Für Konsumentinnen und Konsumenten illegaler Drogen
    • Für deren Angehörige, Freundinnen und Freunde

    KiSEL-TEAM

    Kinder aus suchtbelasteten Familien im Alter ab 5 Jahren können an den wöchentlichen Gruppenangeboten teilnehmen.
    Mehr dazu finden sie auch unter:

    www.kisel.de

    • Persönliche Beratung, auch telefonisch und anonym
    • Hilfe in Krisensituationen
    • Begleitung beim Ausstieg aus der Drogenabhängigkeit
    • Einbeziehung von Partner und Familie
    • Ambulante Therapie
    • Psychosoziale Substitutionsbegleitung
    • Vermittlung von Entzugs- und Behandlungsplätzen
    • Hilfe bei der Arbeits- und Wohnungssuche
    • Betreutes Wohnen
    • Niedrigschwellige Angebote und Streetwork
    • Sozial- und Schuldenberatung
    • Beratung bei Führerscheinentzug (illegale Drogen) / Vorbereitung auf die Drogen-MPU
    • Information und Aufklärung
    • Multiplikatorenschulung und Präventionsveranstaltungen
    • Anti-Gewalt-Training
    • Elternselbsthilfegruppe
    • Angebote für Kinder suchtkranker Eltern - KiSEL
    • Seminare und Gruppenangebote
    • Onlineberatung
  • • kann sich auf unsere Schweigepflicht verlassen

    • erhält die passende Unterstützung für sein/ihr persönliches Anliegen

    • kann unsere professionelle Erfahrung nutzen

    und weiß hinterher genauer, wie es weitergeht !

Email

Das Team der Drogen- und Jugendberatungsstelle Lörrach besteht aus erfahrenen Sozialpädagogen bzw. Sozialarbeitern (mit therapeutischen und anderen Zusatzqualifikationen), Psychologen, Verwaltungskräften und Praktikanten.


 

  • Frank Meißner
  • Josef Kampschulte
  • Anke Goddar
  • Michaela Groß
  • Jürgen Bittner
  • Robert Bischoff
  • Francesca Capotorto
  • Kerstin Schwammkrug (Sekretariat)
  • Michaela Popp (KiSEL)
  • Martina Zipse-Warkotsch (KiSEL)

Print Email

Der Arbeitskreis Rauschmittel e.V. wurde am 5. März 1971 gegründet und gehört zu den ältesten Trägern der Drogenhilfe in Deutschland.

  • Die Beratung und Behandlung Suchtkranker in ambulanten und stationären Einrichtungen sind die Satzungsziele. Der Verein wird von einem gewählten Vorstand geleitet.
  • Der AKRM e.V. ist dem Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband e.V. (DPWV) angeschlossen.
  • Jede volljährige Person kann Mitglied des AKRM werden oder dem Förderkreis beitreten. Ein Mitgliedsbeitrag wird nicht erhoben. 
  • Der jährliche Spendenbetrag im Förderkreis beträgt 80,00 €. Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden.

Der AKRM unterhält als Träger:

  • Drogen- und Jugendberatungsstelle

    Psychosoziale Beratungs- und ambulante Behandlungsstelle für Suchtgefährdete und Suchtkranke • Spitalstr. 68 • 79539 Lörrach • Tel.: 07621 / 20 85, • Fax: 076212643 • This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
  • Therapiezentrum Brückle

    Eingangs- und Intensivtherapeutische Phase • Brückleweg 12 • 79426 Buggingen • Tel.: 07631 / 93626-0, • Fax: 07631 / 93626-10 • Site: www.therapiezentrum-brueckle.de
  • Rehahaus

    Adaptionsphase • Gewerbestr. 6 • 79194 Gundelfingen • Tel.: 0761 / 58 48 73 • Fax: 0761 / 58 15 09
  • Betreutes Wohnen

    Haus Hochburg • Hochburgerstr. 52 • 79312 Emmendingen • Tel.:07641/9335780 • Fax: 07641/9335781

Print Email

Bitte melden Sie sich immer telefonisch an. Sie können sich dann auch mit Ihrem Berater bzw. Ihrer Beraterin verbinden lassen.

Abendsprechstunde:

Frank Meissner: Montag bis 20:00 Uhr
Michaela Groß:
Montag bis 20:00 Uhr
Robert Bischoff:
Montag und Donnerstag bis 20:00 Uhr

Aussenstelle in Schopfheim:
Ist jeden Mittwoch von 14:15 - 18:00 Uhr besetzt. Telefonische Voranmeldung über die Beratungsstelle in Lörrach.
Ort:
Bahnhofstrasse 3 (Gebäude des Cafe Irrlicht, Eingang über das Gleis 1 der DB) 79650 Schopfheim

Print Email