Drogen- und Jugendberatungsstelle Spitalstr. 68, 79539 Lörrach, Tel.: 07621/20 85, Fax: 07621/2643, info@drogenberatung-loerrach.de

InBetween – ein filmbasiertes Projekt für dialogische Prävention

InBetween Trailer

InBetween Vorfilm

Anfrage zu InBetween

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung. Bestellungen richten Sie bitte an diese angegebene Adresse:
Jürgen Bittner
Dipl.-Soz.-Arb. (FH)
Gestalttherapeut und Supervisor
Projektleiter
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

„Der Film ist toll, und die Fragestellungen sind die Richtigen. Das ist die Richtung, die Prävention zukünftig einschlagen muss.“

Kommentar einer Kollegin aus der Kommunalen Kriminalprävention einer Stadt in Baden-Württemberg

"Das Projekt gibt mir eine neue Basis für meine Präventionsarbeit."
Kommentar einer Lehrerin

Filmprojekt InBetween
4 Vormkino
6 Amweiher
7 Partyaufbau

Prävention als Persönlichkeitsbildung sollte aus unserer Sicht zunehmend an Bedeutung gewinnen. Deshalb hat die Drogen- und Jugendberatungsstelle des Arbeitskreises Rauschmittel e.V. Lörrach in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern das Prävetionsprojekt InBetween geschaffen.

InBetween ist ein filmbasiertes Projekt für dialogische Prävention. Das Projekt besteht aus dem Film "InBetween", aus einem Handbuch zur Arbeit mit dem Film und ergänzenden Materialien. InBetween stellt nicht die Prozesse von Abhängigkeiten und Isolation in den Vordergrund, sondern die vielfältigen Möglichkeiten eines aufrechten, freien, offenen und würdevollen Umgangs miteinander. Wir sehen darin eine echte Alternative zu übermäßigem Rauschmittelkonsum und auch zu vielen anderen Formen psychosozialer Fehlentwicklung. "Krankheiten der Seele sind Krankheiten der Beziehung", sagt Martin Buber.

Positive Beziehungen und ein Erleben von Verbundenheit gehören zu den Grundbedürfnissen des Menschen und somit zu den stärksten Kräften in der Prävention. Da missbräuchlicher Rauschmittelkonsum und andere Formen psychosozialer Fehlentwicklungen in der Regel im Umfeld unklarer oder gestörter Beziehungen entstehen, geht es in dem Film und in dem dazugehörigen Manual um die Qualität der Beziehungen, in denen Jugendliche stehen.

In dem Projekt InBetween wird nicht auf Missstände hingewiesen, denen man mit Prävention zuvorkommen will, wie beispielsweis Dorgenkonsum, Alkoholexzesse oder Gewalt. Vielmehr geht es darum, wie Jugendliche, auch und gerade in Konfliktsituationen, miteinander umgehen.

Die zentralen Fragen dabei sind:
„Stehe ich für mich ein und sage, was ich denke und was mir wichtig ist, auch wenn ich dabei unsicher bin? Oder lasse ich mich von Ängsten leiten, passe mich an Erwartungen Anderer an und weiche aus in eine Scheinsicherheit?"

"Wie gehe ich mit dem Anderssein Anderer um? Stelle ich meine Sicht über die des Anderen, oder stelle ich meine Sicht dar und interessiere mich auch für die des Anderen?“

"Wie gehe ich mit unangenehmen Wahrheiten um? Gehe ich darüber hinweg, oder bin ich bereit, wahrzuhaben, was ich wahrnehme?"

Ofmals befinden sich Jugendliche „Inbetween“. Die Wahl ist nicht immer einfach.

 

Film, Handbuch, Arbeitsmaterialien

Film, Handbuch, Arbeitsmaterialien

Um mit dem Film (Länge: 40 Minuten) gezielt arbeiten zu können haben wir zusätzlich zum Film ein ausführliches Handbuch sowie Arbeitsmaterialien entwickelt, die Sie durch vielfältige Anregungen dabei unterstützen, den Film als interaktives Medium einzusetzen.
Der Preis für DVD, Handbuch und Arbeitsmaterialien beträgt incl. Versand 84,40 €.

Inhaltsverzeichnis öffnen!

Schulung

Schulung

Damit Sie mit InBetween möglichst effektiv arbeiten können, empfehlen wir eine eintägige Schulung (Kosten: 400,- €).
Auf Wunsch kann diese auch Inhouse durchgeführt werden (Hier fallen ggf. zusätzliche Fahrt- und Übernachtungskosten an).
An einer Schulung können 15 Personen teilnehmen.

Flyer öffnen!